María Ramírez Marín

Geboren in Murcia, Spanien. María begann ihre musikalische Ausbildung am Konservatorium ihrer Stadt, dann setzte sie ihre Studien an der Hochscule für Musik Kataloniens (Barcelona) bei Yuri Volgin, das Cuarteto Casals und Emilio Moreno (Barockvioline). Seit 2013 wohnt in der Schweiz, wo sie ihren Masterpädgogik unter der Leitung von Isabelle van Keulen absolviert hat.

 

María, wurde in verschiedenen Wettbewerben ausgezeichnet und hat Solokonzerte mit verschiedenen spanischen Orchestern durchgeführt. Sie besucht unter anderem Meisterkurse bei Vera Martínez Mehner, Rainer Schmidt, Gerhard Schulz und Quiroga Quartett Vogler Quartett, Endellion Quartett, Alban Berg Quartett.

 

Sie tritt regelmäßig mit verschiedenen schweizer und spanischen Gruppen in Europa auf, wie z.B. Gstaad Festival Orchestra, Basler Festival Orchestra, Capriccio Barockorchester, unter anderen.

María ist derzeit Mitglied von Cammerata, Boissier Streichquartett und Duo Euterpe.

Seit 2017  unterrichtet sie Geige und Streichensemble, eine Arbeit, die sie mit ihrer Konzerttätigkeit kombiniert.